BarclayCard Kreditkarte kündigen - Kündigungsschreiben

Kündigung des Vertrags Bild

50 Jahre Barclaycard 

Im Jahre 2016 feiert die Barclaycard Barclays Bank PLC mit Hauptsitz in London ihr 50jähriges Firmenjubiläum. Seit der Firmengründung im Jahre 1966 hat sich Barcaycard zu einem der weltweit führenden Kreditkartenanbieter entwickelt. Ein Vierteljahrhundert nach dem erfolgreichen Start eröffnete das britische Unternehmen seine erste Niederlassung im Ausland. Damaliger wie heutiger Standort von Barclaycard Deutschland ist die Freie und Hansestadt Hamburg. Die beiden Herausgeber der Barclaycard Kreditkarte sind MasterCard und VISA. Der Kunde von Barclaycard kann eine von beiden auswählen, oder aber für verschiedene Zwecke je eine Barclaycard von VISA und von MasterCard benutzen. Jede der Kreditkarten ist unmittelbar mit einem bonitätsabhängigen Kartenkredit verbunden. Der wird nicht in monatlich gleichbleibenden Raten im Verhältnis zur Kreditsumme zurückgezahlt, sondern als Revolving Kredit mit einem feststehenden Mindestbetrag als Teilbetrag des jeweiligen Kreditsaldos. Höhere Zahlungen sind möglich, ebenso wie ein Guthabensaldo auf dem Kartenkreditkonto. Das Angebot an Barclaycard Kreditkarten ist ebenso vielfältig wie bedarfsgerecht. Es eignet sich sowohl für Privatpersonen als auch für Geschäftsleute und Gewerbetreibende. Die Anschrift von Barclaycard Deutschland lautet:

Barclays Bank PLC
Gasstraße 4c
D-22761 Hamburg
Telefon: 040-89099866
Telefax: 040-89099298

 

Hier ein Muster zur schriftlichen Kündigung einer Barclaycard Kreditkarte


 

Barclays Bank PLC
Gasstraße 4c
D-22761 Hamburg


Max Mayer
Ihrestrasse 1
00000 Ihre-Stadt

Vertragsnummer:123456

Ihre-Stadt, den 01.01.2015


Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit Kündige ich meinen Vertrag Barclaycard Kreditkarte zum nächstmöglichen Zeitpunkt fristgerecht. Bitte bestätigen Sie mir die Kündigung schriftlich.
Bitte teilen Sie mir auch mit, zu welchem Zeitpunkt der Vertrag fristgerecht beendet wird.

Mit freundlichen Grüßen

 

 


(Unterschrift)

Max Mayer 

 

Kündigen der Barclaycard Kreditkarte binnen eines Monats

Vertrag kündigenFür die Verwendung der Barclaycard Kreditkarte wird nach Antragsannahme ein Vertrag abgeschlossen. Der bezieht sich einerseits auf die Kartenbenutzung und andererseits auf den Kartenkredit. Beides wird als Information in die Datenbank der privaten Wirtschaftsauskunftei Schufa, „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“ eingetragen. Die Verträge sind von ihrer Laufzeit her zeitlich nicht befristet. Der Vertrag für die Kreditkarte von Barclaycard kann mit der Frist von einem Monat gekündigt werden. Das ist jederzeit möglich, buchstäblich von heute auf morgen. Barclaycard kann seinerseits den Vertrag innerhalb von zwei Monaten kündigen. Der Karteninhaber muss seine Kündigung als ein formloses Schreiben eigenhändig unterzeichnen und an die Barclays Bank in Hamburg schicken. Das ist sowohl per Telefax als auch per Briefpost mit der Deutschen Post AG möglich. Die Kündigung kann, sie muss aber keineswegs per Einschreiben geschickt werden. Es gibt keine Kündigungsfrist, die versäumt werden könnte. Wenn Barclays Bank wider Erwarten die Kündigung beziehungsweise den Eingang des Kündigungsschreibens negieren oder nicht bestätigen sollte, dann besteht noch immer die Möglichkeit, eine zweite Kündigung per Einschreiben nachzureichen, und zwar dann mit Rückschein, als Einwurf- oder als Übergabe-Einschreiben. Doch so weit kommt es erfahrungsgemäß nicht.

Barclaycard Kreditkarte kündigen nur mit Kredit tilgen

Mit der Kreditkartenkündigung ist automatisch auch die Kreditablösung verbunden. Eins hängt mit dem anderen zusammen, und eins geht nicht ohne das andere. Erst wenn das Kreditkartenkonto auf null ist, sprich ohne einen Minussaldo, ist die Voraussetzung dafür geschaffen, um die Geschäftsverbindung zu beenden. Dazu haben beide Seiten, also Barclaycard und Karteninhaber, mit der Kündigungsfrist einen Monat lang Zeit. Die ist ausreichend dafür, um alles ordnungsgemäß abzuwickeln. Die Kreditkarte wird deaktiviert, der Onlinezugang zum Kreditkartenkonto gesperrt, und das Konto selbst anschließend geschlossen.

Der Karteninhaber sollte letztendlich darauf achten, dass Barclays Bank die Schufa über die Kündigung von Kreditkarte und abgelöstem Kartenkredit informiert. Das wirkt sich positiv auf den Schufa-Score aus, der anhand aller Eintragungen in der Schufa-Datenbank in regelmäßigen Abständen aktualisiert und neu berechnet wird.

Anwaltliche Hilfe

Über eine Service Hotline können Sie einen Anwalt anrufen, der Sie juristisch berät.

Erfahrungen mit BarclayCard Kreditkarte

Sie wollen Ihren Vertrag kündigen oder haben etwas mitzuteilen zu BarclayCard? Hier können Sie Erfahrungsberichte zur Firma schreiben. Diese werden moderiert und auch eine Bewertung von BarclayCard Kreditkarte ist möglich. Klicken Sie einfach beim Kommentieren auf die Sterne. Der Service ist kostenlos aber nicht umsonst. :)

zurück zu Vertrag und Informationen

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen