Stromanbieter Vertrag – Kündigungsschreiben

Stromanbieter Vertrag – Kündigungsschreiben

Stromanbieter Vertrag kündigen – Kündigungsschreiben

Kündigung des Vertrags Bild

Sei es wegen eines Umzuges, weil man günstigeren Strom beziehen möchte oder umweltbewusster leben will: Es gibt vielerlei Gründe, den Stromanbieter zu wechseln.  In Deutschland gibt es mittlerweile mehr als 1000 verschiedene Stromanbieter – nicht immer ganz einfach also, sich für die richtigen Anbieter zu entscheiden!

Grundsätzlich gibt es in Deutschland nur vier große Unternehmen, die sich das Stromnetz teilen. Das sind – in dieser Reihenfolge – Eon (größter Anbieter weltweit und Marktführer in Deutschland), die EnBW, die RWE und Vattenfall. Da der Strom dann regional verteilt werden muss, gibt es regionale Anbieter, die dann jeweils einem dieser großen Unternehmen angegliedert sind. So kann es durchaus vorkommen, dass man in Stuttgart Strom aus Hamburg bezieht!

Um die Entscheidung für einen neuen Anbieter zu erleichtern, gibt es im Internet Tarifrechner.

Vertrag Kündigen – Die Musterformulare und Adressen

Muster Kündigung des Energieversorgers

Ihr könnt die Adresse des Energieversorgers hier finden:


Energieversorger AG
Beispielallee 34
99999 Musterstadt

Max Muster 
Ihrestrasse 1
00000 Ihre-Stadt
Mail: IhreMailAdresse

Kündigung meines Stromvertrages Kontos Nr.: Ihre Kundennummer

Ihre-Stadt, den 28.01.2023

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit kündige ich meinen Stromvertrag mit der Nummer: Ihre Kundennummer zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte bestätigen Sie mir die Kündigung des Vertrages schriftlich und überweisen Sie mir das restliche Guthaben auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: Ihr Name
Kreditinstitut: Ihre Bank
IBAN: IBAN-Ihres-Kontos
BIC: BIC-Ihres-Kontos

Ich bedanke mich im voraus für die schnelle Bearbeitung meines Anliegens

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)
Max Muster


Gesetzliche Kündigungsfristen beim Kündigen eines Stromvertrages

KündigungAm 01.April 2012 wurde die gesetzliche Kündigungsfrist für Stromversorgung von 4 auf 2 Wochen gekürzt. Zudem gibt es eine neue Regelung, nach der und der Wechsel von einem Stromanbieter zum anderen höchstens 3 Wochen dauern darf. Somit wurde es einfacher, aus einem Stromvertrag auszusteigen. Als Verbraucher kann man nun schneller und flexibler auf Angebote reagieren. Außerdem kurbelt das neue Gesetz natürlich auch den Wettbewerb an, was sich wiederum günstig für den Verbraucher auswirkt. Für den Fall einer Preiserhöhung gab es früher gab es ein Sonderkündigungsrecht von 4 Wochen. Dieses ist durch die neuen Regelungen aber eigentlich überflüssig geworden.

Aufgepasst: grundsätzlich muss sich jeder Stromanbieter an die neuen Gesetze halten. Es könnte jedoch sein, dass vertraglich vor dem 01.04.2012 etwas anderes vereinbart wurde. Daher ist es ratsam, in jedem Fall auch noch einmal den Vertrag zu überprüfen und gegebenenfalls den Anbieter auf evtl. Differenzen anzusprechen.

Schritt für Schritt… wie gehe ich vor?

  • Kündigungsfrist im alten Stromvertrag prüfen und ggf. Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen – er MUSS die neue gesetzliche Kündigungsfrist akzeptieren.
  • Kündigungsschreiben versenden – dieses muss schriftlich per Fax oder Post erfolgen und Name, Adresse, Kundennummer und Kündigungstermin beinhalten. Anbei findet ihr unsere Musterschreiben!
  • Aktuellen Zählerstand ablesen und an den alten Anbieter weiterleiten. Dieser erstellt die Schlussrechnung. Der Anbieterwechsel erfolgt dann ohne Unterbrechung – es wird also trotz Wechsel immer Strom geliefert.
  • Schlussrechnung des alten Anbieters auf evtl. Differenzen überprüfen (in einigen Fällen bekommt man noch Geld heraus!)
    Verbrauchte kWh (Aktuellen Zählerstand-Zählerstand bei Vertragsbeginn) x Preis pro kWh des alten Anbieters und vergleichen mit dem insgesamt bezahlten Betrag!

zurück zu Vertrag und Informationen