Mietvertrag kündigen

KündigungIn vielen Fällen läuft ein Wohnungswechsel ganz einfach ab. Man spricht sich mit dem Vermieter ab, versendet sein "ordentliches" Kündigungsschreiben - 3 Monate später findet der Umzug statt und damit ist alles erledigt.

In anderen Fällen ist man mit Uneinigkeiten oder Streitigkeiten konfrontiert. Mietverhältnisse bieten, das ist wohl allgemein bekannt, häufig "Stoff" für Diskussionen und "Zündstoff" für Streitigkeiten. Ist man erst einmal eingezogen oder hat man erst einmal seine Wohnung vermietet, können viele unerwartete Situationen auftreten. Dann ist es oft nicht ganz einfach, Mieter und Vermieter "unter einen Hut zu bringen". Nicht umsonst gibt es ein ausführliches, im Grundgesetz verankertes Mietrecht!

Gültigkeit der gesetzlichen Kündigungsfrist

Die gesetzlichen Kündigungsfristen gelten für befristete Mietverhältnisse. Bei unbefristeten Miteverhältnissen wird die Kündigungsfrist individuell im Mietvertrag fest gelegt und für Zeitmietverträge gelten keine Kündigungsfristen, da die Überlassung des Wohnraums bis zu einem bestimmten Zeitpunkt fest gelegt ist.

Ordentliche und außerordentliche Kündigung

Sowohl Mieter, als auch Vermieter haben die Möglichkeit, Wohnraum ordentlich oder außerordentlich zu kündigen.
Die ordentliche Kündigung greift in Fällen, in denen im beiderseitigen Einvernehmen die Wohnraumüberlassung aufgelöst wird. Meist kündigt der Mieter, in einigen Fällen, z.B. bei Eigenbedarf auch der Vermieter.
Die außerordentliche oder "fristlose" Kündigung greift dann, wenn auf der einen oder der anderen Seite Vertragsverletzungen vorliegen wie z.B. grobe Mängel oder Mietrückstände und keine andere Lösung gefunden wird. In diesen Fällen kann sowohl vom Mieter als auch vom Vermieter individuell ein Kündigungstermin fest gesetzt werden, der vor dem gesetzlichen Termin liegt.

Grundsätzlich gilt: jede Kündigung eines Mietvertrages bedarf der schriftlichen Form und muss handschriftlich unterschrieben sein. Sie ist erst ab dem Moment wirksam, ab dem sie dem Empfänger zugeht.

Nachfolgend finden Sie hier Beispiel-Kündigungsschreiben für verschiedene Fälle. Sollten Unklarheiten bestehen empfehlen wir diese Seite zum deutschen Mietrecht.